Die Rotweinentdeckungen des Jahres 2016 – Platz 1

Jochen Mössner, der Weinexperte und Prokurist beim deutschen Online Weinversender genuss7.de präsentiert uns seine Top fünf, der Rotwein-Entdeckungen des Jahres 2016. Alle Weine spielen dabei nicht im oberen Preisbereich. Richtig hochklassige Weine für jenseits der 50 Euro die Flasche zu finden gilt allgemein ja nicht als die große Kunst. Bei Wein-Empfehlungen kommt es auch immer auf ein super Preis-/Leistungsverhältnis an. Die fünfte Rotweinentdeckung des Jahres ist gleichzeitig unser Platz 1. Und jetzt Trommelwirbel……. Der Wein kommt aus Italien und zwar aus der Toscana. Es ist gleichzeitig der mit Abstand teuerste Wein des Rankings. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist trotzdem super. Anbei der Origiginaltext von Jochen Mössner :

Weinempfehlung 5: Podere Poggio Scalette Il Carbonaione 2013

Podere Poggio Scalette Il CarbonaioneIl Carbonaione, meine große Liebe aus der Toskana. Seit dem ersten Jahrgang 1992 bin ich diesem Wein verfallen und habe lückenlos jeden Jahrgang in meinem Keller. Dieser reinsortige Sangiovese gehört jedes Jahr zu meinen Top 5 des Jahres, denn der Wein ist so beständig in seiner hohen Qualität und der perfekte Ausdruck der Sangiovese-Rebe. Der Schöpfer des Il Carbonaione ist kein geringerer als Vittorio Fiore, einer der renommiertesten Önologen der Toskana und Macher vieler Spitzenweine. Im Jahr 1991 entschied er sich zusammen mit seiner Frau ein brachliegendes Kleinod bei Greve zu kaufen. Vittorio Fiore war von den terrassierten Parzellen begeistert und der Tatsache, dass es sich bei den damals rund 60 Jahre alten Rebstöcken um den Originalklon „Sangiovese di Lamole“ handelte. Seine Parzellen befinden sich in rund 350 bis 450 Metern über dem Meeresspiegel und sind von den typischen Galestro/Alberese Böden geprägt. „Il Carbonaione“ ist im übrigen der Ausdruck der ortsansässigen Bauern für die um Greve landschaftsformenden mörtellosen Steinmauern. Der Il Carbonaione wurde reinsortig aus Sangiovese erzeugt und rund 14 Monate im Tonneaux ausgebaut. Diesen Wein will ich gar nicht beschreiben, sondern den müssen Sie unbedingt probieren. Mit 97 Punkten einer der von mir am höchsten bewerteten Weinen dieses Jahr und mit 40 bis 45 Euro der günstigste in dieser Kategorie.

Leider gibt es diesen Wein momentan nicht bei genuss7.de. Wir verweisen deshalb mal auf wein.cc.  🙂

 

spacer

Leave a reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.