Archives

Vinho Verde, der frische Weißwein aus Portugals Norden

Vinho Verde PortugalDie leichten und erfrischenden Weißweine Vinho Verde aus dem nordwestlichen Portugal, genauer aus der Provinz Minho, haben sich in den letzten Jahren zunehmend internationaler Beliebtheit erfreut. Ihr charakteristischer, frischer Geschmack mit einem vergleichsweise niedrigen Alkoholgehalt macht sie zu einem Favoriten unter Weinliebhabern, insbesondere als Begleiter für sommerliche Anlässe.

Als eines der 26 DOC-Gebiete (Denominação de Origem Controlada) Portugals, genießt Vinho Verde eine geschützte Herkunftsbezeichnung, die seit 1908 besteht. Mit einer Rebfläche von 60.000 Hektar (Stand 2021) prägen die Weine dieser Region das Bild eines leichten, frischen und oft leicht moussierenden Genusses, der perfekt in die warme Jahreszeit passt.

Der Name „Vinho Verde“ (grüner Wein) leitet sich nicht von der Farbe des Weins ab, sondern bezieht sich auf die Frische der Weine, die grüne Landschaft der Region und die teilweise Verwendung noch grüner Trauben bei der Ernte.

Das Klima und der Boden in Vinho Verde sind stark von der Nähe zum Atlantik beeinflusst, was ein gemäßigtes maritimes Klima mit hohen Niederschlagsmengen von etwa 2000 Millimetern jährlich zur Folge hat. Die hohe Feuchtigkeit erfordert sorgfältige Pflege der Weinberge, um Krankheiten zu vermeiden und eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten. Dies hat zu einem Wandel in der Reberziehung geführt, vom traditionellen Pergola-System zum Vertikaldraht-Rahmensystem.

Die aromatische Komplexität der Vinho Verde Weine resultiert signifikant aus den spezifischen Eigenschaften ihrer dominanten Rebsorten. Jede Varietät bereichert die Weine mit ihrem distinktiven Aromenprofil, was zur Gesamtfaszination und Vielschichtigkeit beiträgt. Im Folgenden wird die aromatische Beschaffenheit der zentralen Rebsorten von Vinho Verde erläutert:

  • Arinto (ebenfalls als Pedernã bekannt): Diese Sorte ist für ihre intensiven Aromen von saftiger Melone und Zitrusfrüchten bekannt, die von einer subtilen Bitterkeit im Finish begleitet werden. Arinto besitzt zudem ein beachtliches Reifepotenzial und verleiht den Weinen eine belebende Säure.
  • Alvarinho: Das portugiesische Pendant zum spanischen Albariño zeichnet sich durch Noten von Grapefruit und floralen Nuancen aus. Insbesondere aus der Subregion Monção e Melgaço stammende Alvarinho-Weine gelten als außerordentlich qualitativ.
  • Avesso: Diese aromatische Varietät präsentiert häufig Grapefruit- und Pfirsicharomen, die an Alvarinho erinnern, jedoch mit einer dezenten Bitterkeit, die Assoziationen zu grünen Mandeln weckt, was den Weinen eine zusätzliche Dimension verleiht.
  • Azal: Mit dem höchsten Säureanteil unter den genannten Sorten, dient Azal oft als Ergänzung in Cuvées, um den charakteristisch frischen und leichten Charakter der Vinho Verde Weine zu unterstützen.
  • Loureiro: Häufig an der Küste kultiviert, erinnert Loureiro in seinem Stil an Riesling und ist für seine aromatische Tiefe mit blumigen sowie Zitrusaromen bekannt.
  • Trajadura: Diese Sorte wird oft mit Alvarinho verschnitten und bringt Weine hervor, die durch mehr Körper und ein Aromenspektrum von Birnen bis hin zu Zitrusblüten charakterisiert sind, und somit zur aromatischen Vielfalt und Balance der Vinho Verde Weine beitragen.

Diese Rebsorten prägen mit ihren jeweiligen Aromenprofilen die Identität der Vinho Verde Weine, reichend von frisch und fruchtig bis zu floral und komplex. Ihre Kombination in den Weinen reflektiert die Diversität und den Reichtum der Vinho Verde Region.

Geschmacklich zeichnen sich die Vinho Verde Weißweine durch ihre Leichtigkeit, Fruchtigkeit und frische, leicht moussierende Art aus. Mit einer zitronengelben Farbe, viel Säure und einem Alkoholgehalt zwischen 8 und 11,5 % sind sie vorwiegend halbtrocken und bieten ein breites Spektrum an Aromen – von saftiger Melone und Zitrusfrüchten bis hin zu floralen Noten und einer dezenten Bitterkeit, die an grüne Mandeln erinnert.

Ein Besuch in der Region Vinho Verde, besonders im Frühsommer, bietet sich an, um die Schönheit der Provinz Minho zu erleben und einige der historischen Weingüter zu besichtigen. Die Stadt Barcelos dient dabei als idealer Ausgangspunkt für Entdeckungen in dieser hügeligen und landschaftlich reizvollen Gegend Portugals. Weingutbesuche sind häufig auch spontan möglich, doch empfiehlt es sich, sich vorab über Öffnungszeiten und Besichtigungsmöglichkeiten zu informieren.

spacer